Der frühere Trafoturm am Ryburgpark 9 in Möhlin ist wohl das bekannteste Trafotürmchen der Schweiz. Viel wurde über diese ehemalige Stromstation, welche durch Paul Fischler vor dem geplanten Abbruch gerettet und im Jahr 1996 zu einem Wohnhaus umgebaut wurde, geschrieben. In vielen Reportagen und Magazinen in ganz Europa wurde über das „kleinste Hochhaus der Welt“ berichtet. Ursprünglich wurde der Trafoturm im Jahr 1931 errichtet (siehe Bild unten). Nach dem Umbau zu einem Wohnhaus wurde dem Gebäude mit den Grundmassen von gerademal 3.5 x 3.5 Metern u.a. ein Kubus hinzugefügt. Die ehemalige Trafostation ist ein schönes Beispiel einer originellen Umnutzung.

Quellen:

Paul Fischler

Schweizer Familie/Hausmagazin 04/11

 

Aufnahmen: zur Verfügung gestellt von Werner Boss

Letzte Änderung: 25.01.2016

Weitere interessante Details zur Station von Möhlin: trafoturm.eu/europa/schweiz/aargau/moehlin/

Möhlin AG

 

Standort: Ryburgpark 9

Trafocaching: 47.566585,7.839024

 

Name: -

 

Startseite    News    Standortverzeichnis    Bildverzeichnis    Geschichte    Bautypen    Literatur etc.

Trafoturm