Startseite    News    Standortverzeichnis    Bildverzeichnis    Geschichte    Bautypen    Literatur etc.

Filisur GR (Gde. Bergün Filisur)

 

Standort: Bahnhofstrasse

Trafocaching: 46.674719, 9.679219

 

Name: -

Aufnahme: Linus Sennrich am 10.09.2018

Quelle: Schweizerische Bauzeitung vom 15.05.1920; von der Elektrifizierung der Rhätischen Bahn

 

 

Erfasst: 30.09.2018

 

Die Verwaltung der Rhätischen Bahn (RhB) fasste 1910 den Beschluss, ihr bis dato bestehendes Streckennetz zu elektrifizieren. Als Versuchsstrecke diente der Abschnitt zwischen Bever (off. Bevers) und Scoul (dt. Schuls). Folglich beschaffte die RhB im Jahr 1912 die erste elektrische Lokomotive. Im Juli 1913 wurde der elektrische Betrieb auf den Engadiner Strecken zwischen Bever und St. Moritz sowie zwischen Samedan und Pontresina erfolgreich aufgenommen. Nach dem ersten Weltkrieg folgte der elektrische Ausbau auf der Strecke Bever - Filisur. Im Jahr 1920 wurde der Abschnitt zwischen Filisur und Davos von Dampf auf Strom umgestellt. 1922 war die Elektrifizierung der Rhätischen Bahn abgeschlossen.

 

Um einzelne elektrifizierte Streckenabschnitte während dem Betrieb abschalten zu können, wurden auf allen Stationen Schalteinrichtungen mit sogenannten Hörnerschaltern installiert, welche bei einigen Stationen im Freien auf Schaltgerüsten montiert wurden. Nichtzuletzt wegen den schwierigen klimatischen Verhältnissen wurden die Schaltanlagen bei einigen Stationen jedoch in gemauerten Schalthäuschen untergebracht, welche heute unter Denkmalschutz stehen.

 

Das modernisierte Schalthaus von Filisur entstand vor 1920. Es steht unweit des Aufnahmegebäudes Filisur im Bahnbetriebsgebiet. Ihm kommt an seinem Standort als Verteilstation eine besondere Bedeutung zu und seine elektrischen Anlagen wurden damals dementsprechend ausgebaut und vor dem klimatischen Verhältnissen geschützt. Weitere Schaltturmanlagen der Rhätischen Bahn sind am Tunnelportal von Solis, bei den Station Cinous-Chel-Brail (S-Chanf), Ardez, Susch, Preda, Spinas, Davos-Platz und Davos-Wiesen zu finden.

Trafocaching

by swisstrafos.ch

Kontakt: swisstrafos.ch - swisstrafos@gmail.com